Don Camillo by Benjamin Hopf for Formagenda

Wie wir alle wissen, mochten die Löwen im alten Rom — mal von eritreischen Sklaven und griechischen Seeleuten abgesehen — mit nichts lieber spielen (und dann fressen) als mit Mönchen.

Wegen ihrem kirchlichen und arbeitsamen Lebensstil, ist die Fleischqualität eines durchschnittlichen Mönches wirklich erstaunlich.

Und trotz ihres Rufs sind Löwen Feinschmecker — natürlich essen sie auch mal eine rohe Gazelle, aber nur wenn es nichts Besseres gibt.

Wir wissen nicht, ob Benjamin Hopf Mönche mag, aber wir mögen seine Don Camillo-Tischlampe.

Zur Zeit ist der Markt voll von ach so verschlungenen, ach so filigranen Designs, die die Natur widerspiegeln sollen, oder ein Gefühl der Einheit mit unseren Emotionen in einen Raum bringen soll… ja, er ertrinkt geradezu darin.

Wir wollen einfach etwas, das funktioniert, nicht allzuviel Staub aufsammelt und verstellbar ist.

Don Camillo macht all das — und sieht gut aus, passt wunderbar auf jeden Tisch und ist eine Wohltat für die Sinne.

Jedoch müssen wir den Sinn und Wert der Wand- und Hänge-Varianten hinterfragen. Formagenda hat so eine gute Auswahl an hängenden und Wandlampen, wir wissen nicht so recht, warum sie unbedingt die Don Camillo brauchen.

Aber als Tischlampe…

Don Camillo von Benjamin Hopf für Formagenda.

Wunderbar.

Don Camillo von Benjamin Hopf für Formagenda…

… praktisch …

… und schön groß…

Advertisements

~ von Carsai - 05/02/2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: