Time to Light von Jasper Hou

Yankodesign haben anscheinend einen neuen Hit gelandet mit ihrem Time to Light-Konzept von Jasper Hou.

Wenn wir das Prinzip korrekt verstanden haben, dann dreht man den Timer, und während er sich zurückdreht, verwandelt sich die Energie der Bewegung — kinetische Energie in diesem Fall — in elektrische Energie, die eine LED speist. Plus natürlich etwas Wärme, nur um die Physiker glücklich zu machen und damit die Gleichungen aufgehen.

In anderen Berichten ist die Rede von gespeicherter Energie — also potenzieller Energie — die die LED speist. Wir mögen das sehr viel weniger, da wir fest daran glauben, dass potenzielle Energie nur eine Ausrede für Physiker ist, warum die Experimente nicht funktionieren.

Egal wie die Lampe physikalisch funktioniert, die Idee ist genial.

Man zieht sie für die Zeit auf, wo man Licht braucht, und schon geht es los. Wenn die Zeit um ist geht das Licht aus.

Wunderbar zum Einschlafen, einen daran zu erinnern den Kuchen aus dem Ofen zu nehmen, oder einfach eine Zimmerecke zu beleuchten.

Time to light von Jasper Hou…

Sieht ein wenig aus wie Haargel, aber hey, tun wir das nicht alle…

Advertisements

~ von Carsai - 04/04/2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: