Wink von Mike Neumann

Wie Ron Arad mit seinem „Bookworm“-Bücherschrank gezeigt hat, braucht ein gutes Produkt keine monatelange Planung, Entwicklung und Verbesserung.

Arad hat die Form für „Bookworm“ an einem Abend im Geiste auf die Wand seines neuen Hauses gezeichnet, und am nächsten Tag mit einigen seiner Angestellten das erste „Bookworm“ aus ein paar Stahlplatten gebaut, die er noch von einem früheren Projekt übrig hatte.

Bookworm ist nicht nur eines der bestverkauften Produkte von Kartell, sondern auch Ron Arads kommerziell erfolgreichstes Projekt.

Der Stuhl Wink vom Designer Mike Neumann aus Dresden ist ein weiteres gutes Beispiel. Als Teil einer Studienarbeit entworfen, wurde Wink in nur vier Wochen fertiggestellt. Obwohl es noch nicht 100% fertiggestellt ist — für unseren Geschmack ist der äußere Rahmen etwas zu roh und muss etwas abgerundet werden — so ist doch das Grundkonzept schon fertig.

Und es ist wunderschön.

Mit leichten Anspielungen an Gerrit T. Rietvelds Root blauwe stoel und Jean Prouvés Cité, kann man Wink als Lattenrost sehen, der zwischen zwei Trapezen aufgehängt ist.

Und wenn man nach den Nahaufnahmen geht, ist auch die Qualität der Handwerkskunst nicht schlecht.
Und wie gesagt, Wink war ein schnelles Studienprojekt, wenn auch eines mit Potential für mehr.

Wink von Mike Neumann.

Großartig!

wink by mike neumann

Wink von Mike Neumann

wink chair by mike neumann

Wink Chair von Mike Neumann

wink by mike neumann detail

Wink von Mike Neumann …. Detailaufnahme

Advertisements

~ von Carsai - 04/08/2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: