IMM D3: Homework von Robin Grasby

Das erscheint zwar vielleicht als wären wir faul, aber wir sind immer noch nicht ganz durch unsere Fotos und Videos von der IMM Köln 2010 durch.

Natürlich sind wir nicht faul, sondern nur sehr beschäftigt.

Bevor wir nach Köln gereist sind, hatten wir über Homework von Robin Grasby diskutiert.

Aber wir hatten einen ganz falschen Eindruck.

Es ist nicht so wie wir dachten.

Es ist eigentlich ein wunderbares Objekt — wenn auch ein wunderbares Objekt, das speziell auf Designer zugeschnitten ist.

Ursprünglich dachten wir, dass es ein wenig Entwicklung gebrauchen könnte. Jetzt wo wir es gesehen haben finden wir vielmehr, dass ihm ein paar austauschbare Elemente fehlen.
Wir brauchen  zum Beispiel keine Cuttermatte.

Aber was wir brauchen ist einen Leuchtkasten.

Und einen Plattenspieler.

Und deshalb glauben wir, dass wenn Robin Gasby sein Homework weiter entwickeln würde, könnte er ein phantastisches, kommerziell erfolgreiches Produkt haben.

Alles, das noch zu sagen bleibt, ist dass Homework von Robin Grasby ein gut konstruiert und wunderbar durchdachtes Stück ist, das in der richtigen Umgebung den Workflow deutlich verbessern wird.

Homework von Robin Grasby

Wir hatten Unrecht. Und wir sind stolz, das zuzugeben!

homework robin grasby

Homework von Robin Grasby – gut, aber stellt euch vor es wäre modular…

homework robin grasby imm

Homework von Robin Grasby – Detail

homework robin grasby

Homework von Robin Grasby

homework robin grasby

Homework von Robin Grasby

Advertisements

~ von Carsai - 27/08/2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: